Deutsch   Intranet  
News/Einsatzchronik

06/2018: Ammersee - Erfolgreiche Suche nach 8 Tage vermisstem Segler

Nach
  Nach 1,5 tägiger Suche konnte ein im Ammersee vermisster Segler gefunden werden.
 

 

Pressemitteilungen der Polizei zu diesem Vorfall:

02.07.2018, PP Oberbayern Nord

Vermisster Segler aufgefunden

DIESSEN AM AMMERSEE, LKRS LANDSBERG. Ein seit dem 21.06.2018 vermisster Segler konnte heute von der Wasserschutzpolizei mit Spezialgerät aus dem See geborgen werden.


1. Pressemeldung

Wie berichtet, war die Segeljolle des 68-jährigen Vermissten am 21.06.2018 auf dem Ammersee gekentert und der Rentner wenig später im Wasser untergegangen. Die daraufhin unmittelbar veranlassten Suchmaßnahmen, unter Einbindung des Polizeihubschraubers, der Wasserschutzpolizei Dießen und der örtlichen Wasserwacht, führten zunächst nicht zur Auffindung des Vermissten.

Ende der letzten Woche erfolgten weitere Suchmaßnahmen, für die ein Spezialboot mit einem Sonartorpedo eingesetzt wurde. Mit diesem Spezialgerät der dafür hinzugezogenen Firma, gelang es den Körper des Vermissten in einer Wassertiefe von ca. 60 Metern zu lokalisieren.

Wasserschutzpolizei gewährleistet aufwändige Bergung der Leiche


Unter Federführung der Polizeiinspektion Dießen fand heute die Bergung des Leichnams statt. Mit Hilfe des Streckenboots WSP 7 der Wasserschutzpolizei Dießen, unterstützt von der örtlichen Wasserwacht und den Kollegen der Wasserschutzpolizei bei der Polizeiinspektion Prien, die über ein spezielles Bergegerät verfügen, gelang es am späten Vormittag mittels eines Tauchroboters den Verstorbenen aus dem See zu bergen. Angehörige identifizierten den Toten noch vor Ort.

22.06.2018, PP Oberbayern Nord

Segelboot kentert – 68-Jähriger wird vermisst

DIESSEN AM AMMERSEE. Nachdem am Donnerstagnachmittag ein Segelboot auf dem Ammersee kenterte, wird seither ein 68-Jähriger Mann vermisst.


Der nun Vermisste aus dem Landkreis Starnberg war mit einem Bekannten am Donnerstag, 21.06.2018 in einem Segelboot beim Segeln auf dem Ammersee. Die beiden segelten bei bestehender Vorwarnung vor Starkwinden gegen 15:00 Uhr mit ihrer Segeljolle im Bereich zwischen Utting und Breitbrunn. Vermutlich bedingt durch eine Windböe, kenterte die Jolle. Beide Segler fanden zunächst Halt an dem kieloben liegenden Boot. Als der 68-Jährige jedoch versuchte ein abtreibendes Teil des Ruders zu sichern, trieb er selbst von dem Boot ab und ging wenig später unter.

26.06.2015, PP Oberbayern Süd

© tauchdienste - Christian Müller 2019 | Impressum | Datenschutzerklärung